Image 01

Archiv für die Kategorie ‘Essen’

Ein letzter Wintergruss

Montag, 14. März, 2011

Bald spriessen schon die ersten zarten Blätter und vergessen sind Nüsslisalat und Chiccoré. Getrocknete Weirouge Apfelringe aus dem Südtirol und das Apfel & Zwiebel Chutney machen zum Ende der Saison unser geliebtes Wintergrün nochmals richtig attraktiv.


Man kann ja auch einfach mal schauen und muss nicht immer gleich alles haben. Die rosa Apfelringe gibt es im Südtirol und das Apfel & Zwiebel Chutney kommt aus dem selben Land ungefähr 200 Autokilometer weiter. Diese beiden Spezialitäten gab es während den Südtirol Wochen im Globus Delicatessa zu kaufen und sind leider jetzt nicht mehr erhältlich.

Eine Reise zur Apfelblüte ins Südtirol ist ein unvergessliches Erlebnis und Wandern auf den Waalwegen mit dem wunderbaren Blick auf die weiss rosa Blütenpracht, ab und zu ein Käseknödel und ein Gläschen Wein geniessen – vergessen ist der Nüsslisalat.



Apfel & Zwiebel Chutney

Montag, 14. März, 2011

Bald zu kaufen im Chez Gabriella Shop. Bleiben Sie dran.



Knusper, knusper Kneusschen, wer knabbert an meinen Beinchen

Donnerstag, 27. Januar, 2011

Mistkratzerli mit Curry Oriental.


Curry Mistkratzerli

Für 2 Personen:

  • 2 Mistkratzerli (vielleicht vom Kneuss)
  • 1.5 EL Bratbutter
  • 1.5 TL Curry Oriental (Schwarzenbach Zürich)
  • 1 Senfbirne in ganz feine Würfeli geschnitten
  • 8 Spritzer  “Clearspring” Tamari Soya Sauce
  • Salz
  • 100 ml Vollrahm

Marinade:

Bratbutter flüssig machen, Curry, Salz, Soyasauce und geschnittene Senfbirne dazugeben. Mistratzerli auf offenes Backblech geben und von allen Seiten mit der Marinade einstreichen.

30 Minuten in den vorgeheizten Ofen (200° Ober- und Unterhitze geben). Nach dieser Zeit den Rahm über das Güggeli giessen und mit einem Löffel die Sauce auf dem Blech verrühren und nochmals das kleine “Teilchen” begiessen. Nochmals 5 Minuten in den Ofen und mit Kartoffelstock oder Nudeln servieren.

Fleischvögel

Mittwoch, 19. Januar, 2011

Vom Himmel hoch da komm ich her – direkt auf euren Teller.  Einfach in der Zubereitung – ab in die Küche.


Für 4 Personen:

  • 8 Rindssaftplätzli
  • 350 g Kalbsbrät
  • 8 Tranchen geräucherter Speck (wer’s mag, sonst weglassen)
  • 100 ml Weisswein
  • 300 ml „Lacroix“ Bratenfond (Migros, Globus)
  • 1 EL Bratbutter, 1 EL Olivenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Gemüse in kleine Würfeli geschnitten:

  • 1 Frühlingszwiebel mit Grün
  • 3 kleine Rüebli
  • ¼ rote Peperoni
  • 2 Stengel Stangensellerie
  • 8 braune Champignons
  • ½ Bund gehackter Peterli

Brät in eine Schüssel geben und das klein gewürfelte Gemüse, Peterli und die Pilze dazugeben. Mischen. Keine Gewürze.

Saftplätzli mit Salz und Pfeffer sparsam würzen. Tranche Speck darauflegen und auf den breiteren Teil des Fleisches ein Häufchen Brät-Gemüse Mischung geben. Alle 8 Plätzli so zubereiten. Dann das Fleisch vom breiten Teil her zu einer Rolle einrollen. Fleischvögel rundherum fein mit Mehl bestäuben und bei guter Hitze im Butter-Öl Gemisch anbraten. Weisswein dazugiessen,  kurz aufkochen und Bratenfond dazugeben. Nochmals kurz aufkochen und den Bräter mit Deckel in den 160° vorgeheizten Ofen geben. 80 Minuten garen lassen. Dann heraus nehmen und 5 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Dazu ein feiner Kartoffelstock, Nudeln oder eine Polenta. Vergessen ist das Januargrau.